Hund mit Mantel nicht lächerlich sondern clever!!!

Hier wird mit Irrtümern aufgeräumt!!

 

 

"Bei dem Wetter schickt man doch keinen Hund vor die Tür!" Das hat seinen Ursprung im natürlichen Verhalten des Hundes. Kein Hund würde bei Regen, Wind und Kälte sein geschütztes Plätzchen freiwillig verlassen.

Der moderne Familienhund lebt aber in der Wohnung, und die Temperaturen liegen hier in der kalten Jahreszeit zwischen 18 und 22 Grad. Draußen herrschen in dieser Jahreszeit jedoch Temperaturen von plus 5 bis minus 15 Grad. Der Hund wird hier also Temperaturschwankungen zwischen 15 und 25 Grad ausgesetzt. Diese vom Menschen so vorgegebenen Lebensumstände des Hundes fordern einen Schutz!

 

Ein guter Hundemantel schützt Ihren Liebling vor Nässe und Kälte. Ihnen wird der Mantel Ihres Hundes bei schmuddeligem Wetter, besonders in Herbst und Winter viel Arbeit bei der Fellpflege abnehmen, denn Schmutz und Feuchtigkeit bleiben am Mantel und nicht im Fell hängen.

 

Es gibt immer mehr Rassen deren Fell das Wasser und die Feuchtigkeit nicht mehr abweist, sondern aufsaugt! z.B.: Kleingezüchtete Westis, Yorkshire Terrier, Havaneser, Bichon Friseé, Malteser, Pudel, Tibetterrier um einige zu nennen. Wenn Hunde mit solcher Fellstruktur in einen starken Regenguss oder Schneegestöber kommen und dazu noch ein starker Wind weht, haben sie sehr schnell eine Blasen-, Lungen-, Nierenentzündung oder Erkältung. Denn das nasse Fell klebt am Hund!

 

Mit Mantel werden beim Vierbeiner Nieren- und Erkältungskrankheiten verhindert. Für alte und kranke Hunde ist es im ganzen Winter ratsam, einen wärmenden Hundemantel zutragen. Ihr Vierbeiner soll nicht verkleidet, sondern vor der Kälte und Nässe geschützt werden.

 

Welcher Hund sollte einen Mantel haben?

 

·  Welpen, die im Herbst geboren werden

 

·   Hunde, die ursprünglich in wärmeren Regionen leben 

     und  deren Fellstruktur für eisige Temperaturen nicht 

     ausgelegt ist

·   ältere Hunde, die Rücken- oder Nierenprobleme haben

 

·   Hunde, denen das Wasser abweisende Fell - Haar fehlt,  

     sollten zu jeder Jahreszeit mit einem Regenmantel vor 

     Nässe geschützt werden

 

·   Das selbe gilt für Hunde mit dichter Unterwolle, denn bei 

     langen Spaziergängen in Regen und Kälte dringt die Nässe 

      bis auf die Haut

 

·   Der sportliche Hund: Er kommt aus der Wohnung ins Auto 

     und dann auf den Hundeplatz. Während der Wartezeit vor, 

     zwischen und nach den Trainingsläufen sollte die

      Muskulatur warm bleiben, um Verletzungen zu vermeiden.

 

Der Hundemantel ist also kein modisches Zubehör, sondern ein sinnvoller Schutz für den Hund.

 

 

Wie sollte ein Hundemantel ausgesucht werden?

 

·   Bei den Hundemänteln werden unterschiedliche

    Stoffe für Obermaterial und Innenfutter verwendet. 

    Wir unterscheiden hier in Thermo, Regen.

 

·   Die Auswahl des Mantels richtet sich also nicht nur 

     nach der Farbe, sondern vorrangig nach dem 

     Einsatzbereich des Mantels und der Beschaffenheit 

     des Materials.

 

·   Die Fellbeschaffenheit des Hundes muss 

     Berücksichtigung finden. Für Hunde mit dichtem Fell 

     reicht ein dünnes Innenfutter. Bei wenig Fell sollte ein

     möglichst wärmendes Innenfutter gewählt werden.

 

·   Der Mantel muss so ausgesucht werden, dass die 

     empfindliche Nierenpartie geschützt wird, und der

     Mantel beim Laufen auch diesen Bereich abdeckt.

 

·  Wichtig ist auch genügend Bewegungsfreiheit im 

    Bereich der Achseln, um Scheuerstellen zu 

    vermeiden.

 

·  Der wenig behaarte Bauchbereich sollte durch die 

    Unterseite des Mantels vollständig abgedeckt sein.

 

Hunde mit wenig Unterwolle, also vor allem Rassen mit kurzem, glattem Haarkleid, haben wenige Möglichkeiten sich vor Witterungseinflüssen zu schützen. Auch eine dünne Fettschicht macht anfällig für Kälte. Ein dicker gepflegter Pelz bei dem die tote Unterwolle entfernt worden ist, isoliert da wesentlich besser.

 

Nicht alles, was modisch oder preislich gefällt, ist auch sinnvoll. Wichtige Kriterien sind: Passform, Material, Qualität, Waschbarkeit, Gewicht und dann erst das Design.

 

Wir fertigen hochwertige Tierkleider nach Maß, funktionell, absolut wasserdicht, winddicht und pflegeleicht. 

Wir bieten Ihnen einen Reparaturservice an. Die Tierkleider müssen nicht nur zweckmäßig sein, egal ob elegant oder ausgefallen, das Stofflager von Lucky Dog & Cat hält für jeden Geschmack etwas bereit. In jedem Fall wird auf eine perfekte Passform geachtet. „Hier gibt's nichts von der Stange, alles wird individuell angepasst", garantiert die Fachfrau. Die individuellen Kundenwünsche und die Funktionalität stehen bei uns immer an erster Stelle.

 

Wir freuen uns, dass wir ab sofort unseren neuen Stickservice anbieten können.

Ob Name oder Muster - wir sticken Ihnen (fast) alles auf Bettchen, Decken und Mäntel.

Hier sehen Sie ein paar Muster, die wir natürlich regelmäßig ergänzen:

 

 
Klicken Sie auf das große Bild dann wird es noch größer um die weiteren Bilder der Galerie anzuschauen klicken Sie dann auf den Rechtspfeil--!!!

 

 

 

 

 

 

Tarzan von Dr. Bader


 

Hallo Frau Feigl,

bei uns liegt kein Schnee aber es ist kalt. Amy friert natürlich nicht in ihrem "Nerzmantel"😁!!!
Selbstverständlich dürfen Sie die Bilder verwenden, bei der guten Arbeit!

Gruß Reimund & Marion
 

 

 

Amy Weber


1  

 

 

   

 

 

Micky fühlt sich wohl


1  

 

 

 

 

 

 

75%Schurwolle Superwash


Benny und Looni


1  

 

 

 

 

Hundemäntel, Pulli


 

 

 


Hundemäntel


 

 

 

 

Hundemäntel


 

Mäntel


Hundemäntel


 

 

 

 

Mäntel


Hundemäntel


   

 

 

Mäntel


Hundemäntel


Mäntel für den Hund


 

 

 

 

 

Mäntel


 

 

 

 

 

Mäntel


Mäntel